Neuigkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Wilsche

Ausbildungsdienst Atemschutz

Am 08.05.2017 stand das Thema Atemschutz auf dem Dienstplan. Hierfür wurde für die anwesenden Atemschutzgeräteträger durch Thomas Meyer und Sebastian Müller ein anspruchsvolles Programm erarbeitet. Es wurden Trupps eingeteilt, die nach und nach unter Atemschutz verschiedene Stationen durchliefen. Zum Aufwärmen musste ein fiktives Feuer mit einer Kübelspritze gelöscht werden.



Anschließend ging es mit Schlauch und Strahlrohr ins Gebäude. Ausbildungsinhalte hier waren Türöffnung, Verhalten bei Durchzündungen und herabsteigen einer Kellertreppe.



Abschließend wurde die Fahrzeughalle mit verschiedenen Suchtechniken abgesucht und gezeigt, wie ein verunfallter Kamerad möglichst kräfteschonend gerettet werden kann. Jeder der fünf eingesetzten Trupps benötigte ungefähr 30 Minuten für diesen lehrreichen Parcours.



Boßeln 2017

Einen fester Bestandteil unseres Jahresfahrplans ist mittlerweile das Boßeln für alle aktiven Kameraden mit ihren Familien, das dieses Jahr am 04. März stattfand. In diesem Jahr fanden sich 30 Teilnehmer und 2 Kamerahunde am Feuerwehrhaus ein, um die Strecke in Angriff zu nehmen.



Natürlich war wieder alles dabei, was zu einem ordentlichen Boßeln dazu gehört. So musste die Kugel auf jedem Graben, der an der Strecke lang, mindestens einmal gerettet werden. Dazu schaffte es unser Ortsbrandmeister (Namen werden nicht genannt), die Kugel mit seinem "Spezialwurf" in einer Aufforstung zu verstecken, so dass diese 20 Minuten lang gesucht werden musste. Zum Glück war die Kaffeetafel nicht weit und die Wartezeit konnte gut überbrückt werden.




Zurück im FGH gab es ein reichhaltiges griechisches Buffett, das den Auftakt zu einem langen und geselligen Abend bildete. An dieser Stelle nochmal großes Lob an Thomas und Carsten für die hervorragende Organisation der ganzen Veranstaltung.

Internetseite wird überarbeitet

Da die unsere Internetseite schon ein wenig in die Jahre gekommen ist, und auch die Besucherzahlen rückläufig sind, haben wir uns entschlossen, sie zu überarbeiten. Aus Kapazitätsgründen schaffen wir es leider nicht, die Neuentwicklung im Hintergrund durchzuführen und eines Tages mit einem Relaunch die neue Seite vorzustellen. Eher wird es "eine Operation am offenen Herzen". Nach und nach werden verschiedene Bereiche angepasst und aktualisiert. Sollte es hierbei zu Problemen mit der Nutzung kommen, bitten wir um Verständnis. Das Gleiche gilt natürlich für "optische Verwirrungen" ;)
Sollte es Verbesserungswünsche oder Hinweise geben, so könnt ihr die gerne an Jan-Hendrik Wolter herantragen.

Ausbildungsdienst: Eisrettung

Nachdem die letzten Winter sehr mild waren, hatten wir in diesem Jahr die Möglichkeit, die Rettung von im Eis eingebrochenen Personen in der Praxis zu üben. Um uns vor der Kälte zu schützen, hat Andre Junge als Ausbilder aus Gifhorn zwei Überlebensanzüge mitgebracht, in denen sich zwei Kameraden aufs Eis begeben haben. Mit ihnen wurden verschiedene Rettungstechniken geübt.



Da wir keine gesonderte Ausrüstung für die Eisrettung besitzen, galt es, aus dem zur Verfügung stehenden Material für die verschiedenen Situationen das jeweils passende Rettungsmittel zu wählen. Hierbei musste sorgfältig zwischen den Komponenten Erfolgsaussichten, Schnelligkeit und Eigensicherung abgewogen werden. Für kurze Distanzen hat sich beispielsweise das Zuwerfen einer Leine oder eines Schlauchs von einem sicheren Standpunkt am Ufer bewährt.



Bei weiteren Strecken führte kein Weg daran vorbei, das Eis zu betreten. Hier konnten unsere Steckleiterteile genutzt werden, um die Last auf dem Eis zu verteilen. Alles in allem war es ein sehr lehrreicher Dienst, wobei wir das erworbene Wissen hoffentlich nie im Einsatz anwenden müssen. Deshalb an dieser Stelle nochmal der ausdrückliche Appell, die Eisflächen erst nach der Freigabe durch die Verwaltung zu betreten. Ansonsten bringt man sich selber und die Helfer in nicht unerhebliche Gefahren.



Grillabend am Feuerwehrhaus

Die Feuerwehr Wilsche hatte am Samstag, den 11.07.2015 zu einem gemütlichen Grillabend ans Feuerwehrhaus eingeladen. Der Einladung folgten zahlreiche Wilscher Bürgerinnen und Bürger. Neben leckeren Sachen vom Grill gab es ein reichhaltiges Salatblatt und eine Weintheke.





Die Jugendfeuerwehr führte den A-Teil des Bundeswettbewerbes vor und betreute für die kleineren Gäste eine Malecke sowie ein Spritzenhaus.



Für die großen Gäste gab es Informationen zu Rauchwarnmeldern in Wohnungen. Ab dem 01.01.2016 sind diese Pflicht für alle Schlafzimmer, alle Kinderzimmer und alle Flure, die als Rettungsweg aus Aufenthaltsräumen dienen.


Feuerwehr Wilsche siegt bei den Kästorf Open

Wie jedes Jahr standen auch in diesem Jahr wieder bei unserer Nachbarwehr die sogenannten Kästorf Open an. Aus Personalmangel konnten wir dieses Jahr allerdings nicht, wie die Jahre zuvor, innerhalb unserer internen Gruppen starten. Stattdessen wurde eine gemischte Gruppe aus der I. und II. Gruppe gebildet.



Diese Mischung aus Jugend und Erfahrung hat sich am Ende ausgezahlt. In einem starken Teilnehmerfeld mit 22 Gruppen wurde mit einer Zeit von 56,5 Sekunden und keinen Fehlern der erste Platz erreicht. Gruppenführer Thomas Meyer konnte somit gleich 3 Pokale entgegen nehmen: den Pokal für den ersten Platz, den Wanderpokal für den Sieger und den Pokal für die beste Feuerwehr aus dem Stadtgebiet.





Neuer MTW offiziell übergeben

Einen Monat, nachdem der neue MTW zur Verfügung gestellt wurde, erfolgte am 20. April im Rahmen des Ausbildungsdienst die offizielle Übergabe. Neben den sehr gute vertretenen aktiven Mitgliedern waren diverse Gäste aus den Bereichen Feuerwehr, Rat und Verwaltung zu einer kleinen Feierstunde eingeladen. In kurzen Grußworten wurde immer wieder die Bedeutung dieses Fahrzeugs für die Feuerwehr Wilsche und insbesondere die Jugendfeuerwehr herausgehoben. Anschließend erfolgte, dem Protokoll entsprechend, die Schlüsselübergabe von Stadtbürgermeister Matthias Nerlich an Stadtbrandmeister Matthias Küllmer, der ihn umgehend an Ortsbrandmeister Jürgen Schacht weiterreichte. Nach einer kurzen Probefahrt waren alle Gäste noch zu einem reichhaltigen Essen im Feuerwehrgerätehaus eingeladen.


Einsatzübung mit Neubokel

Bei Brandeinsätzen werden die Ortsfeuerwehren Wilsche und Neubokel in der Regel gemeinsam alarmiert und bilden eine taktische Einheit. Um diese Zusammenarbeit zu trainieren, fand am 10. April eine Alarmübung in Wilsche statt. Angenommen wurde ein Unfall bei Renovierungsarebeiten. Eine Person musste unter schwerem Atemschutz aus dem stark verqualtem Gebäude gerettet werden. Zwei weitere Personen befanden sich auf dem Balkon im ersten Stock und wurden mit Hilfe einer Steckleiter in Sicherheit gebracht.



Parallel dazu wurde ein Löschangriff aufgebaut, mit dem die Ausbreitung des Feuers auf die Umgebung verhindert wurde.



Stadtausbildungsleiter Andre Junge und Ausbilder Jan Christian Sottke, die gemeinsm die Übung ausgearbeitet haben, nahmen anschließend im Feuerwehrgerätehaus eine kurze Manöverkritik vor, die bis auf einige Kleinigkeiten sehr positiv ausfiel. Danach gab es noch einen kurzen Snack für alle Beteiligten.

Für eingeloggte Mitglieder ist unter den Einsätzen eine Bildergalerie der Übung eingestellt.

Neuer MTW angekommen

Nachdem er schon sehnlichst erwartet wurde, ist am 19.03.2015 ganz still und heimlich unser neuer MTW in das Wilscher Feuerwehrgerätehaus eingezogen. Es handelt sich hier um einen Volkswagen T5 mit langem Radstand. Er verfügt über 9 Sitzplätze und ersetzt den alten MTW, der nun in Gifhorn für die Belange der Stadtfeuerwehr eingesetzt wird. Die offizielle Übergabe findet demnächst im kleinen Rahmen statt.


Weitere Bilder folgen demnächst, wenn die Witterung ein ausführliches Fotoshooting zulässt.

Bildergalerie vom O-Marsch 112 Jahre Feuerwehr Wilsche

Nach fast einem Jahr wurden endlich die Bilder des Orientierungsmarsches zu unserem Jubiläum 112 Jahre Feuerwehr Wilsche auf die Internetseite gestellt. Sie sind nun unter Veranstaltungen 2014 zu finden. Einige Bilder sind nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Generalversammlung 2015

Am 14.02.2015 fand die Generalversammlung der Ortsfeuerwehr Wilsche statt. In seinem Bericht blickte der Ortsbrandmeister Jürgen Schacht auf das Jahr 2014 zurück. Er berichtete von 18 Einsätzen im vergangenen Jahr, die sich auf fünf Brandeinsätze, sieben Technische Hilfeleistungen, zwei Alarmübungen und vier Brandsicherheitswachen aufteilten. Ferner blicke er auf den O-Marsch zu 112-Jahre Feuerwehr Wilsche im letzten Jahr zurück. Durch die Umstellung auf den Digitalfunk in 2014 wurden in diesem Bereich die meisten Lehrgänge besucht. Die Mitgliederzahlen teilen sich wie folgt auf: 57 aktive Mitglieder, davon zehn Frauen, 18 Mitglieder in der Altersabteilung, 295 fördernde Mitglieder und 30 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr.


Im weiteren Verlauf der Generalversammlung wurde Carsten Nitscher zum Gerätewart wiedergewählt und Eric Grotjahn zum Kassenprüfer gewählt. Jessica Schacht und Sebastian Müller wurden vom Ortsbrandmeister zu stellv. Jugendfeuerwehrwarten bestellt. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Achim Wolter mit dem Niedersächsischem Feuerwehr-Ehrenzeichen ausgezeichnet. Ernst-Dieter Bollmohr und Horst Schrader wurden zu Ehrenmitgliedern der Ortsfeuerwehr Wilsche ernannt. Philipp Grete wurde aus der Jugendfeuerwehr übernommen. Ulrich Schacht wechselt, nachdem er im vergangenen Jahr das 63. Lebensjahr vollendet hat, in die Altersgruppe. Befördern konnte der Ortsbrandmeister Jürgen Schacht auf der Generalversammlung Philipp Grete zum Feuerwehrmann sowie die Feuerwehrmänner Jonas Meyer, Patrick Hildebrandt, Nils Bruppacher und Alexander Peter zu Oberfeuerwehrmännern und die Feuerwehrfrau Nadine Weimann zur Oberfeuerwehrfrau.


Ausbildungsdienst Kleinlöschgeräte

Beim Ausbildungsdienst "Kleinlöschgeräte" am 02.02.2015 wurden im praktischen Teil ausgediente Weihnachtsbäume angezündet und mit verschiedenen Kleinlöschgeräten abgelöscht. Dabei sind teils beeindruckende Bilder entstanden. Die Bildergalerie ist nun unter Veranstaltungen zu finden.


Kreis-O-Marsch der Jugendfeuerwehren 2016 in Wilsche

Im Jahr 2016 feiert die Jugendfeuerwehr Wilsche ihren 40. Geburtstag. In diesem Rahmen hat sie sich um die Ausrichtung des Kreis-O-Marsch 2016 beworben. Gleich zu Beginn des neuen Jahres kam dann die Bestätigung, dass dieser tatsächlich in Wilsche durchgeführt wird. Da es sich hier um ein Großereignis handelt, zu dem ungefähr 600 Jugendlich erwartet werden, wurde umgehend mit den Planungen begonnen. Als Termin wurde der 16.10.2016 festgelegt. Weitere Informationen folgen zu den gegebenen Zeitpunkten über die üblichen Kommunikationswege.